Highlights für Sie- KFZ Versicherung
Jagd-Haftpflicht

Pflicht für den Jäger

Baustein in der Privathaftpflicht

  • Versicherungssumme 20 Mio.€ pauschal pro Versicherungsfall, optional bis 50 Mio. € versicherbar
  • monatliches Kündigungsrecht
  • sehr umfangreicher und flexibler Versicherungsschutz
"Jäger müssen eine Jagdhaftpflicht-Versicherung abschließen. Wenn sie keine entsprechende Police nachweisen können, gibt es auch keinen Jagdschein."
Marcel Brauer, Fachreferent Schadenversicherung
Auf einen Blick
Als Jäger genießen Sie Versicherungsschutz über unsere Privathaftpflichtversicherung und den Baustein Jagd.
Leistungen Baustein Jagd
Sichert Jäger im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Jagd-Haftpflichtversicherung ab.

Versicherungsumfang:
- erlaubter Besitz und Gebrauch von Hieb-, Stoß- und Stichwaffen sowie Munition und Geschossen auch außerhalb der Jagd
- fahrlässiges Überschreiten der Notwehr
- fahrlässiges Überschreiten von Rechten im Jagdschutz
- Halten, Führen und Abrichten von höchstens zwei anerkannten Jagdgebrauchshunden, auch außerhalb der Jagd, einschließlich deren Welpen bis zum Alter von 9 Monaten. Sind mehr als zwei Jagdgebrauchshunde vorhanden, so ist das Halten, Führen und Abrichten der beiden am längsten im Besitz des Versicherungsnehmers befindlichen Hunde versichert
- die im Jagdbetrieb beschäftigten Personen (z. B. Berufsjäger, Jagdaufseher, Treiber)
- Personenschäden von Angehörigen, wenn sie durch den Gebrauch von Schusswaffen entstanden sind.
Davon ausgenommen sind:
- Ansprüche auf Schmerzensgeld
- Schäden, die durch jagdliche Einrichtungen entstanden sind, beispielweise einen Hochsitz oder ähnliches
- Schäden, die im Ausland eingetreten sind, auch im Zusammenhang mit Ihrer Eigenschaft als Halter von Jagdhunden
Jeder von uns kann im Alltag in einen Konflikt geraten, und nicht immer lässt sich ein Rechtsstreit vermeiden. Die Allianz Rechtsschutzversicherung unterstützt Sie dabei, Ihre rechtlich begründeten Ansprüche durchzusetzen. Schließen Sie unsere Rechtsschutzversicherung gleich mit ab.
Gemäß Bundesjagdgesetz muss jeder Jäger eine spezielle Jagd-Haftpflichtversicherung abschließen. Sie deckt Jagdunfälle, etwa wenn der Jagdhund einen Spaziergänger beißt. Die gesetzliche Haftpflicht umfasst den erlaubten Besitz und Gebrauch von Schusswaffen sowie das Halten und Führen von zwei Jagdhunden. Eine gesonderte Tierhalter-Haftpflichtpolice ist daher nicht nötig.

Ansprechpartner

Beratungsservice
Mo. - Fr., 08:00 - 20:00 Uhr
Schadenhotline AXA

Rund um die Uhr (gebührenfrei)

  • +49 800 29 20 333
Partner AXA Versicherung AG
Der Versicherungspartner, der Ihnen gemeinsam mit der DeTeAssekuranz dieses Versicherungsprodukt anbietet, ist die AXA Versicherung AG.